Der Galerist David Castillo treibt die Kunst von Miami weiter voran Scene

David Castillo und Hund

David Castillo und sein Hund Harry

David Castillo Galerie

David Castillo Galerie

David Castillo Galerie

So viel zu sehen in der David Castillo Gallery

  • Teilen
Von: Gino R. Campodénico

Der herausragende Galerist David Castillo ist ein kubanisch-amerikanischer Pionier, der die pulsierende Kultur Miamis durch die Künstler widerspiegelt, die er in seiner gleichnamigen Galerie auf präsentiert Miami Beach 's Lincoln Road . Als Verfechter der Minderheitskünstler hat seine bahnbrechende Vision dazu beigetragen, die zeitgenössische Kunst in der Stadt zu formen und die Aufmerksamkeit auf die Kunst von Miami zu lenken Scene auf internationaler Ebene.

Geboren in Madrid, Spanien in 1973 , Castillo und seine Familie zogen nach Hialeah , Florida, als er nach Jahren der Zuflucht vor den zunehmenden politischen Unruhen in Kuba noch ein Kind war. Er wuchs in Hialeah auf, fühlte sich sofort willkommen und genoss das starke Gemeinschaftsgefühl der Stadt. "Ich war stolz darauf, diesen Ort zu Hause zu nennen", sagte Castillo. Und obwohl er seine Kindheit als normal beschreibt, haben sich seine Leistungen im späteren Leben als nichts als außergewöhnlich erwiesen.

Als Kind erinnert sich Castillo, dass er Medizin studieren wollte, aber es war die Kunst, die ihn am meisten faszinierte. Er besuchte kulturelle Schätze der Innenstadt von Miami wie das Center for the Fine Arts und das Gusman Cultural Center, das heute als das bekannt ist Pérez Art Museum Miami (PAMM) und Olympia Theater Kunst- und Fotografieshows mit seiner Familie zu sehen. Kunst und Kultur waren für ihn sehr attraktiv, dennoch sah er seine Leidenschaft nie als einen gangbaren Karriereweg an. Nach seinem akademischen Abschluss an der Yale University verbesserte Castillo seine Fähigkeiten frühzeitig, indem er in der kuratorischen Abteilung der Kunstgalerie der Universität und dann als Registrar am Miami Art Museum (jetzt PAMM) arbeitete Kunstwelt.

Schnitt zu Wynwood zirka 2005 . Castillo eröffnete seine Galerie für zeitgenössische Kunst mit einer klaren Vision, die sich auf das Konzept der Identität konzentriert und wie Minderheitenkulturen, darunter Afroamerikaner, Latinos, LGBTQ + und Frauen, oft als „andere“ bezeichnet werden. Auch dieses Label war ihm als Farbiger sehr vertraut.

„Die Vision war von Anfang an genau dieselbe, weil sie viel damit zu tun hat, wer ich als Person bin. Es hat mit vielen intellektuellen Momenten zu tun, die ich als Student hatte und in denen mir klar wurde, dass ich selbst als der ‚Andere 'angesehen wurde“, sagte Castillo. "Diese Idee hat mich fasziniert - dieses Konzept der Identität."

Der Vision seiner Galerie treu zu bleiben, war jedoch nie einfach. Castillos unerschütterliche Entschlossenheit und selbst auferlegte Verantwortung, eine vielfältige Gruppe wegweisender Künstler zu repräsentieren - deren Erzählungen nicht nur die Kunstwelt, sondern auch kulturelle Gespräche in Miami, den USA und darüber hinaus beeinflussen - hat sich im Laufe der Jahre ausgezahlt. Und in 2018 Der Erfolg erreichte ein Allzeithoch, als die David Castillo Gallery wurde ausgewählt, um dem Sektor Galerien bei beizutreten Art Basel Miami Beach Damit ist es die zweite Galerie in Miami, die in die Top-Ausstellungsfläche der Messe aufgenommen wurde - eine Ehre, die den wichtigsten Galerien der Welt vorbehalten ist.

Laut Castillo war dies mehr als eine persönliche Leistung, es war ein Moment des Stolzes für sein Zuhause. „Miami ist für mich sehr wichtig, daher ist jedes Banner, das ich als kleiner Teilnehmer oder als Einzelperson tragen kann, fantastisch. Die Stadt ist ein Teil von mir, genauso wie ich ein Teil der Stadt bin und wer ich wurde, als ich persönlich war, hat viel damit zu tun, wo ich aufgewachsen bin. Und ich hoffe, dass das in dieser Leistung gut vertreten ist. “

Castillo Credits Art Basel für die Galvanisierung der Kultur in Miami. In der Vergangenheit waren kleine Galerien und kulturelle Einrichtungen präsent, aber er glaubt, dass die verehrte Kunstmesse wirklich dazu beigetragen hat, sie mit der internationalen Aufmerksamkeit zu festigen, die sie der Stadt seitdem geschenkt hat 2002 . Bis zu diesem Punkt, Besucher der David Castillo Gallery, die sich jetzt in der historischen Lincoln Road befindet 420 Gebäude , genießen Sie einige der besten Dinge, die Miami zu bieten hat - Weltklasse-Kultur und atemberaubende Strände - alles innerhalb weniger Blocks.

Miamis robuste Kulturlandschaft ist für den Galeristen während seiner gesamten Karriere ein konstantes Thema und eine organische Inspirationsquelle geblieben. "Die Stadt kann sich in der Galerie sehen", teilte er mit. Deshalb ist Castillo sehr an Künstlern interessiert, die mit Gemälden, Skulpturen, Videos und vielem mehr Themen der Vielfalt darstellen. Er fügt hinzu: „Ich habe das Gefühl, dass diese Künstler das wichtigste Werk unserer Zeit sind. Offensichtlich tun das viele Künstler, aber gerade diese Künstler tun das und sprechen auch mit diesen Identitätserzählungen, zu denen auch die LGBTQ-Community, die Menschen, gehört von Farbe und Frauen. " In diesem Sinne teilte Castillo mit, dass er in diesem Jahr an einer großen Präsentation mit einem schwulen Künstler für die Art Basel arbeitet, die bald im Detail bekannt gegeben wird.

Castillo stellt nicht nur auf der Art Basel aus, sondern vermittelt auch Künstler an bedeutende Institutionen wie das Guggenheim und das Museum of Modern Art in New York und verkauft Kunstwerke an die besten Sammler der Welt. Er lebt derzeit in Im Stadtzentrum gelegenes Miami und liebt es, seinen Hund Harry hereinzulassen Maurice A. Ferré Park (früher Museum Park ), um den Panoramablick auf die Biscayne Bay und die PortMiami . Andere Orte, die er gerne besucht, um zu entkommen und einfach nur zu entspannen? “ Vizcaya und Das Deering Estate Es sind Orte, die etwas Besonderes sind und für mich niemals alt werden “, sagte er. „Und ich gehe ab und zu gerne in Museen, um unerwartete Shows zu sehen. The Wolfsonian-FIU ist ein kleines Juwel in dieser Stadt! "

Wenn Castillo Lust auf ein gutes Essen hat, geht er gerne dorthin La Petite Maison in Brickell oder zu MC Kitchen in dem Design District wo er gerne beim Brunch am Wochenende eine Bloody Mary bestellt. Zu seinen Lieblings-LGBTQ-Treffpunkten sagte er: Twist bleibt eine Kneipe in der Nachbarschaft und eine einladende Wasserstelle. “ The Palace , berühmt für seine Drag-Shows auf dem legendären Ocean Drive, ist ein weiterer Favorit von ihm. "Es ist cool, weil man Touristen, LGBTQ-Leute und alle zusammen sieht", sagte er.

Wie Miamis Kultur Scene Die David Castillo Gallery wird weiterhin eine treibende Kraft bei der Repräsentation von Künstlern sein. Um mehr über die David Castillo Gallery und eine Liste der bevorstehenden Ausstellungen zu erfahren, klicken Sie auf Hier .

Weiterlesen

Art Basel Miami Beach
Erstaunliche Miami-Kunstgalerien
Kunst und Kultur zum kleinen Preis
Überholte Wandbilder von Miami Artist Purvis Young

Mehr über LGBTQ Miami

{{item.title}}

{{item.title | limitTo: 55}}{{item.title.length > 55 ? '...' : ''}}

{{item.description | limitTo: 160}}{{item.description.length > 160 ? '...' : ''}}

{{ctrl.swiper.activeIndex + 1}} / {{ctrl.swiper.slides.length}}

Unternehmungen in der Nähe

Eine Kategorie wählen

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software